Home
Heimatpostarchiv
Heimatpost - Ausg. 8
Heimatpost - Ausg. 7
Heimatpost - Ausg. 6
Heimatpost - Ausg.11
Wir über uns
Termine-Aktivitäten
Aus unserer Heimat
Fotogalerie
Fotoarchiv
Literatur
Mundart
Ahnenforschung
Kaufangebote
Mitglied werden
Interessante Links
Geschützter Bereich
Kontakt / Impressum
Sitemap


 

NIEDERKRÜCHTENER HEIMATPOST

 Die aktuelle Online-Zeitung des HEIMAT- UND KULTURVEREINs

der Gemeinde NiederkrüchtenHKV

 

Ausgabe 7 - Juni/Juli 2014

 

 

Durch Scrollen haben Sie in dieser Ausgabe bequemen Zugriff auf folgende Rubriken:

RÜCKSCHAU  –  AUSBLICK  –  EINST UND JETZT -  HKV-MITTEILUNGEN

 

 

 

♦   Illustrierte RÜCKSCHAU auf  HKV-  und andere Veranstaltungen

 

 

                        

Diesmal: April bis Juni 2014

Übersicht:

  

 

 

                       

      17.08.2014

9 -  29.06.2014

8 -  28.06.2014

      22.06.2014

      21.06.2014

7 -  14.06.2014

6  - 12.06.2014

      06.06.2014

5  - 25.05.2014

4  - 13.05.2014

3 -  29.04.2014

2 -  24.04.2014

1 - 23.04.l 2014

Schützenfest der St.Petri Bruderschaft Laar

200 Jahre St. Matthias-Bruderschaft

HKV-Tages-Busfahrt nach Issum

Schützenfest in Niederkrüchten / Königsparade

Schützenfest in Niederkrüchten / Zapfenstreich

8. Brempter Schleppertreffen

Naturkundliche Wanderung in das Elmter Schwalmbruch

Bezirksschützenfest in Overhetfeld

Gewerbefest in Alt-Niederkrüchten

HKV-Besuch der Gemeinde-Wasserwerke in Dam

Vortrag von Dr. Achten über Haus Elmpt

HKV - Präsenz bei Blumen - Küskens

St. Georg - Messe in der Brempter Kapelle

 

9 29. Juni 2014 - 200 Jahre St. Matthias-Bruderschaft

 

Nach der vorhandenen Bruderschaftrolle aus dem Jahre 1845 wurde im Jahre 1814 die St. -Matthiasbruderschaft Niederkrüchten, Oberkrüchten und Elmpt gegründet. Der erste uns bekannte Niederkrüchtener, der im Jahre 1814 nach Trier gepigert ist und wohl darauhin die Bruderschaft gegründet hat, ist Heinrich Peters, der 1852 verstarb. Das Mitglied Peter Michael Smeets aus Dam hat nachweislich im Jahre 1822 an einer Wallfahrt zum Apostelgrab teilgenommen und von dort ein Bruderschaftsbüchlein für die Verehrer des Heiligen Apostels Matthias mitgebracht, das erhalten geblieben ist. Erneuert wurde die Bruderschaft im Jahre 1845. Seit dieser Zeit liegen mit der Bruderschaftrolle gesicherte Unterlagen vor. Dazu gehören die Satzung, ein Mitgliederverzeichnis und das Kassenbuch. In diesem Buch sind als Mitglieder die Namen von nahezu allen alten Niederkrüchtener, Oberkrüchtener, Merbecker und Elmpter Familien zu finden. Im Jahre 1886 wird die heute noch erhaltene Matthiasfahne für 350 Mark angeschafft. Sie ist eine der ältesten noch vorhandenen Fahnen der St. - Matthiasbruderschaften überhaupt. Die Inschrift auf der Vorderseite lautet:" Nimis honorati sunt amici tui Deus, nimis confortatus est principatus eorum" und auf der Rückseite liest man: " St. Mathia ora pro sodalibus parochia Niedercrüchtensis". Zu Deutsch: "Hoch in Ehren stehen Deine Frunde, o Gott, und ihre Herrschaft ist fest begründet." Und weiter heißt es: "St. Matthias, bitte für die Bruderschaftsmitglieder der Pfarre Niederkrüchten."

Die Bruderschaft feierte ihr 200-jähriges Jubiläum zusammen mit den Bruderschaften des Bezirks Schwalm-Niers am Sonntag dem 29.06.2014 mit einem feierlichen Hochamt in St. Bartholomäus und einem anschließenden Empfang im Pfarrheim.                                                                                     

                                                                                                                  (Text: Josef Klingen)

 

   
   

 

 

   
weitere Fotos finden sie hier  

 

 

 


8 - 28. Juni 2014 - Traditionelle HKV-Omnibusfahrt nach Issum

 

30 Mitglieder des Heimat- und Kulturvereins Niederkrüchten machten sich am frühen Morgen per Kraftverkehr-Schwalmtal-Bus und unter der bewährten Leitung von Leo Gerigk auf den Weg nach Issum im Kreis Kleve. Dort wurden sie den ganen Tag über von kompetenten Mitgliedern zweier historischer Arbeitskreise betreut. Sie erhielten zunächst vor Ort in der liebevoll restaurierten - weit und breit einzig erhaltenen - Issumer Landsynagoge eine beeindruckende Darstellung von Religion, Alltag und Schulwesen des niederrheinischen Landjudentums.

Nach der stärkenden Mittagseinkehr im griechischen Restaurant "Linnewäwer" erkundeten die Heimatfreunde zudem die voll funktionstüchtige Herrlichkeits-Windmühle - eine holländische Kappenmühle - aus dem Jahre 1768. Eine zünftige Kaffeetafel in geselliger Runde im Mühlenturm rundete diesen erlebnisreichen HKV-Tagesausflug schließlich im passenden Rahmen ab.

 

 

   

 

 

 

   

 

 

 

 weitere Bilder finden sie hier

 

 

 


7 - 14. und 15. Juni - 8. Brempter Schleppertreffen

 

Das traditionelle Treffen einer großen Anzahl von Besitzern historischer Traktoren aus den 50er bis 70er Jahren am zweiten Juni-Wochenende gegenüber der malerisch gelegenen Brempter Mühle war auch in diesem Jahr wieder ein imposanter Erfolg. Veranstaltet von der rührigen St. Georgsbruderschaft Brempt erwiesen sich die vielen Attraktionen rund um das Schleppertreffen als beliebte Publikumsmagneten bei Jung und Alt. Das frühsommerlich schöne Wetter an beiden Tagen trug sein Übriges zum Gelingen der Veranstaltung bei.

 

 

   

 

 

 

                    

 

 

 

 weitere Bilder finden sie hier

 

 


6 - 12. Juni 2014 - Naturkundliche Wanderung in das Elmpter Schwalmbruch

 

Eine Gruppe interessierter Natur- und Heimatfreunde aus der Gemeinde erlebte im Verlaufe einer eindrucksvollen naturkundlichen Wanderung die einzigartige Schönheit von Flora und Fauna unseres Elmpter Schwalmbruchs. Diese Landschaft beinhaltet unter anderem die letzte erhaltene Wachholderheide am gesamten linken Niederrhein. Kenntnisreich geführt und detailrech erläutert wurde während der Veranstaltung durch Herrn Dr. Ansgar Reichmann von der Biologischen Station in Krickenbeck.

  

   

 

 

 

   

 

 

 

                                                           

 


 

5 - 25. Mai 2014 - Gewerbefest in Alt-Niederkrüchten

 

Der Heimat- und Kulturverein Niederkrüchten hatte anlässlich des traditionellen örtlichen Gewerbefestes auch in diesem Jahr wieder einen – diesmal von unserem rührigen Vereinsmitglied, Frau Dagmar Buchholz vom Blumenhaus Küskens, liebevoll gestalteten – Stand unmittelbar vor seinem Domizil auf der Mittelstraße  eingerichtet. – Der HKV bot dort – vertreten durch seine Vorstandsmitglieder – bei herrlichem Mai-Wetter – den zahlreichen interessierten Besuchern über den ganzen Tag hinweg viele Gelegenheiten zum Klängern, zur Information über seine abwechslungsreichen Aktivitäten und zum Erwerb seiner mannigfaltigen Veröffentlichungen zum Gemeindegeschehen in Vergangenheit und Gegenwart. Ganz besonders erfreulich aus der Sicht des Vereins im Hinblick auf seine aktuelle Mitglieder-Werbeoffensive 2014 war die Tatsache, dass im Verlaufe der vielen Gespräche mit den Niederkrüchtener Bürgerinnen und Bürgern 16 Familien spontan eine Beitrittserklärung unterschrieben und so Mitglieder des Heimatvereins wurden. Aufgrund der vielen mitgenommenen Beitrittsformulare dürften sogar noch weitere positive Rückmeldungen zu erwarten sein. Der Präsenz unseres HKV beim Gewerbefest war mithin in jeder Beziehung ein voller Erfolg beschieden und wir sehen bereits jetzt einer Wiederauflage der bewährten Veranstaltung im nächsten Jahr mit großem Vergnügen entgegen.

 

   

 

 

 

 

 

   
weitere Bilder finden sie hier  

 

 

 
 



4 - 13. Mai 2014 - Besuch des Gemeinde-Wasserwerks in Dam  

 

Im Rahmen der Zusammenarbeit des HKV mit der Gemeinde Niederkrüchten stand – nach unserer weitläufigen Radtour zur Gemeinde-Kläranlage an der Schwalm im letzten Jahr – diesmal ein Besuch des Niederkrüchtener Wasserwerks in Dam auf unserem Veranstaltungsprogramm. Aufgrund der etwas beengten Raumverhältnisse vor  Ort war die Teilnehmerzahl auf 15 HKV-Mitglieder begrenzt. Diese erhielten von Betriebsleiter Coenen eine zweistündige fachkundige und gut vermittelte Führung in die vielen Geheimnisse der komplizierten und aufwändigen Trinkwasseraufbereitung. Letztlich dürfen wir in Anlehnung an einen Songtext der Bläck Fööss konstatieren:  Dat Wasser vun Krööchte es jot! – Umfassend informiert rundeten wir unseren Ausflug nach Dam ab mit einem zünftigen geselligen Beisammensein nahebei in der „Tenne“ von HKV-Vereinsmitglied Herbert.

 

 

   

 

   

 

   

 

 

 

 

 

 


3 - 29. April 2014 - Vortrag von Dr. Achten über das Haus Elmpt

 

 

Unser langjähriges HKV-Mitglied, der renommierte und weithin bekannte hiesige Heimatforscher Dr. Karl-Heinz Achten, wusste anlässlich einer Einladung in das evangelische Gemeindezentrum Elmpt seitens der evangelischen Frauengemeinschaft kenntnisreich und spannend – dabei zu großen Teilen auch noch aus eigenem Erleben - über die wechselhafte Geschichte sowie die Gegenwart von Haus Elmpt zu erzählen. Bei Kaffee und Kuchen genossen die zahlreich erschienenen Damen und auch einige Herren – darunter manches HKV-Mitglied – zwei aufschlussreiche Geschichtsstunden zu diesem herausragenden Baudenkmal auf Gemeindegrund, welche zudem auf anschauliche Weise angereichert wurden durch die Präsentation vieler seltener Fotos zum Haus aus der Sammlung Achten.

 

   

 

 

 

 

 

   

 

 

 

 

 

 

 


2 - ab 24. April 2014 - Beeindruckende HKV-Präsenz bei Blumen-Küskens

 

 

Hermann Böken vom Vorstand des HKV freut sich sehr über das langfristige Angebot von Inhaberin und HKV-Mitglied Dagmar Buchholz, einen repräsentativen Teil vom Schaufenster des Blumengeschäftes Küskens auf der Friedhofsallee (Alt-Niederkrüchten) für den Heimatverein nutzen zu können. – So können die Niederkrüchtener nun auch in diesem beliebten Ladengeschäft die vielfältigen Druckerzeugnisse des Vereins zu den geschäftlichen Öffnungszeiten erwerben, sich über kommende attraktive HKV-Veranstaltungen detailliert informieren bzw. – sofern nicht eh schon erfolgt – eine HKV-Mitgliedschaft beantragen.

 

 

   

 

 

 

   

 

 

 

 

 

 


1 - 23. April 2014 - St. Georgs-Messe in der Brempter Kapelle

 

 Wie in jedem Jahr so wurde auch am 23.04.2014, am Festtag zu Ehren des heiligen St. Georg, in der altehrwürdigen spätgotischen Brempter Kapelle ein feierlicher Gottesdienst gefeiert. Das Interesse vieler Gläubiger aus der gesamten Gemeinde an einer Teilnahme war so groß, dass viele Besucher keinen Sitzplatz mehr in der einschiffigen, um das Jahr 1500 aus Feldbrandziegeln errichteten ehem. Burg-Kapelle fanden und es daher gerne in Kauf nahmen, die von Pastor Schweikert zelebrierte Messe stehend zu erleben.

 

 

 

   
     

 

 

   

 

 

 

 

weitere Fotos gibt es hier


 

♦   AUSBLICK auf kommende HKV-Veranstaltungen

            

 

 

 

Einladung zur  traditionellen HKV-Radwanderung mit Hans Mankau

 

 

Samstag, 23.August 2014

 

Radwanderung nach Hinsbeck zur Golfanlage An Haus Bay.

Treffpunkt:  8:00 Uhr, Rathaus Elmpt  -  8.20 Uhr, vor dem Landcafé Overhetfeld, Kapellenfeld 26

 

 

 


♦   EINST UND JETZT in der Gemeinde Niederkrüchten 

 

 

 

 

 

Die ehemalige ESSO-Tankstelle in der Niederkrüchten Mittelstraße

 

Nach Einstellung des Betriebs kaufte die Gemeinde das Grundstück und ließ hier Anfang der 1990er Jahre durch die GWG Krefeld Altenwohnungen bauen.

 

Das Bild oben (erneut der käuflichen HKV-Publikation: "Niederkrüchten - Alte Bilder erzählen Geschichte" entnommen) stammt aus dem Jahre 1969. Man beachte hier auch den erstaunlichen Spritpreis von vor 45 Jahren - damals noch in Pfennig!

 

 Das Foto unten wurde 2014 aufgenommen  (Slg. L.Gerigk).

 

 

 

 

 

 

 

 


 

♦   AKTUELLE HKV-VEREINS-HINWEISE 

 

 

Unser Vereins-Archiv in der Niederkrüchtener Mittelstraße Nr. 57 steht allen interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürgern in der Regel am ersten Samstag im Monat zwischen 11 und 13 Uhr zum Besuch offen. - Wir halten u.a. umfangreiche Literatur sowie Foto- und Dokumenten-Sammlungen zur Gemeinde-Geschichte für Sie zur Einsichtnahme bereit. Sie können dann auch unsere vielfältigen und gern gelesenen Vereinspublikationen für sich selbst oder zum Verschenken käuflich erwerben. Die nächsten Öffnungstermine sind :

 

                   Samstag, der 5. Juli 2014

                   Samstag, der 2. August 2014

 

Sie  sind stets herzlich willkommen.

 

Zum Schluß noch eine eine sehr erfreuliche Nachricht im Zusammenhang mit der Öffentlichkeits - und Mitglieder - Werbe - Offensive 2014 des Heimat - und Kulturvereins Niederkrüchten 1975 e.V. :

 

Die HKV-Mitgliederzahl ist seit der Jahreshauptversammlung am 4.Februar 2014 bereits stark gestiegen!

 

 

Ende 2013 :  309  und nunmehr - Ende Juli - bereits   370 Mitglieder

unser Ziel für Ende 2014: 450 und für Ende 2015: 500 Mitglieder

 

 

Mit deutlich steigender Tendenz bei den Mitgliederzahlen trägt damit unsere verstärkte HKV-Öffentlichkeitspräsenz in diesem Jahr bereits reiche Früchte. Wir sind derzeit davon überzeugt, dass mit nachhaltiger Werbe-Unterstützung durch unsere Mitglieder - ein Beitritts-Formular für Neumitglieder finden Sie zum Runterladen, Ausdrucken und Weitergeben auf unserer Homepage unter "Mitglied werden" - die Mitgliederzahl noch ausbaufähig ist. 

 


 

 

Redaktion, Texte und Fotos:    Hermann Böken – Leo Gerigk – Werner Tiskens

 

Heimat und Kulturverein Niederkrüchten 1975 e.V.  | info@heimatverein-niederkruechten.com